Team

Kevin Schawinski – CEO / Cofounder

Kevin Schawinski ist ein Astrophysiker der in Cornell studierte und in Oxford promovierte. Da damals die Maschinen noch nicht gut genug waren, hat er als Doktorand des Citizen Science Projekts “Galaxy Zoo” mitbegründet, welches mehr als eine Million Bürgerinnen und Bürger zur Erforschung des Universums rekrutierte. Er blieb in Oxford als der Henry Skynner Junior Research Fellow am Balliol College bevor er als NASA Einstein Fellow nach Yale ging. In 2012 startete er seine Forschungsgruppe zum Thema Galaxien und schwarze Löcher an der ETH Zürich wo er anfing mit Ce Zhang aus den Computerwissenschaften am space.ml Projekt zu kollaborieren. Er ist jetzt der CEO von Modulos.


Dominic Stark – Data Scientist

Dominic Stark studierte Physik an der ETH Zürich. Die Verschiebung seines Karriereziels begann, als er UV Bilder von Galaxien analysierte. Zusammen mit Kevin Schawinski und Ce Zhang wandte er die neuesten Forschungsergebnisse aus dem Bereich Deep Learning auf das Problem an. Es stellte sich heraus, dass die Methode selbst mindestens so interessant war, wie das Problem, für die sie eingesetzt werden sollte. Nachdem, er seine Resultate publiziert hatte, forschte er an der Anwendung von Reinforcement Learning für die Datenbeschaffung in der Astronomie. Jetzt ist er Data Scientist bei Modulos und löst weiter Probleme, die neue Ideen und Technologien verlangen.
 

Dennis Turp – Data Scientist

Dennis Turp ist der erste Mitarbeiter von Modulos. Zuvor studierte er Physik an der ETH Zürich. Während seines Masters erforschte er zusammen mit Kevin Schawinski und Ce Zhang, wie Künstliche Intelligenz dazu benutzt werden kann um unser Verständnis über die Astronomie zu verbessern. In diesen ein­ein­halb Jahren publizierten sie drei wissenschaftlich Artikel zusammen. Zurzeit arbeitet Dennis Turp als Data Scientist. Seine Stärken liegen im Bereich Generative Modeling und Anomaliedetektion. 
 

Anna Weigel – Head of Data Science

Nach dem Abschluss ihres Masters in Physik und einem Forschungsaufenthalt in Australien, promovierte Anna in Kevin Schawinskis Astrophysik Gruppe an der ETH. Während ihres Doktorats entwickelte sie eine innovative Methode, basierend auf grossen Datensätzen und Statistik, um die Beziehung zwischen Galaxien und deren supermassiven schwarzen Löchern zu untersuchen. Ihre Arbeit ist in fünf Publikationen zusammengefasst. Nach der Erkundung der Tiefen des Universum, bewältigt Anna nun Herausforderungen in der Geschäftswelt durch die Entwicklung und Nutzung von fortschrittlichen Machine Learning Methoden. Bei Modulos ist Anna der Head of Data Science. 
 

Ce Zhang – Cofounder

Ce ist Assistenzprofessor am Department für Computerwissenschaften an der ETH Zürich. Er glaubt daran dass man die Welt einen besseren Ort machen kann in dem man Daten, und die Methoden um Daten zu verarbeiten einfacher zugänglich macht. 

 Er forscht daran wie man Datensysteme zur Unterstützung von Machine Learning bauen kann und wie man damit der Forschung in anderen Gebieten helfen kann. Bevor er an die ETH kam hat er unter Christopher Ré promoviert. Er verbrachte sein Doktorat zwischen der University of Wisconsin-Madison und der Stanford University, wo er noch ein Jahr als Postdoc blieb. Seine Dissertation resultierte in DeepDive, einem trainierten System zur automatischen Wissensbasiskonstruktion. 

 Er war Teil von Forschung das den SIGMOD Best Paper Award (2014) and SIGMOD Research Highlight Award (2015) gewonnen hat, und wurde in mehreren Magazinen, Science (2017), the Communications of the ACM (2017), “Best of VLDB” (2015), and Nature (2015) vorgestellt.
 

Romain Lencou – Software Engineer

Romain schloss in 2008 mit einem M.Sc. in Computerwissenschaften am Grenoble Institut National Polytechnique. Er wuchs in Frankreich in den 90ern auf wo er seinen Enthusiasmus für Popkultur, Technologie und Gastronomie entwickelte.

Immer bereit für neue technische Herausforderungen, Romain arbeitete bei Firmen wie VMware, Intel und Logitech. Dort befasste er sich mit Themen wie Kryptographie, Virtualisierung und Computer Vision. Da er von Machine Learning fasziniert ist, freut er sich darauf seine Problemlösungsfähigkeiten bei Modulos einzusetzen.

romain.lencou@modulos.ai 

Nikolay Komarevskiy – Software Engineer

Nikolay Komarevskiy schloss sein Studium am Physikdepartement an der Lomonossow-Universität Moskau in 2009 ab. Danach forschte er im Gebiet Nano-Photonik und promovierte in der Computational Optics Group unter Prof. Christian Hafner an der ETH Zürich.

Neben der Elektromagnetik hat Nikolay fundierte Kenntnisse in Optimierungen und insbesondere in evolutionären Optimierungen erworben. Einen grossen Teil seiner

Ein wesentlicher Teil seiner Doktorarbeit wurde in Zusammenarbeit mit der NASA Ames durchgeführt und widmete sich dem Design und der Optimierung von photonischen Reflektoren. Nach einem Jahr als Postdoc wechselte Nikolay in die Industrie, wo er sich einem Forschungs- und Entwicklungsteam anschloss, um seine Erfahrung in elektromagnetischen / multiphysischen Simulationen und stochastischen Optimierungen einzusetzen.

Nikolay war fasziniert von den jüngsten Fortschritten bei der Entwicklung intelligenter Software. Er stellte seinen Gang auf Software-Engineering um und sah sich eifrig neuen Herausforderungen gegenüber.
 

Felice Serena – Junior Software Engineer

Felice Serena studiert Informatik an der ETH Zürich. Sein Interesse für Software wurde schon in jungem Alter geweckt, als er versuchte seine Lieblingsdinosaurier in einer SQL Datenbank zu katalogisieren.

Inzwischen vertiefte er sein Wissen in Bereichen wie Computergrafik, Visual Computing und Softwarearchitektur. Mit Erfahrung in verschiedenen grösseren Projekten wie Flüssigkeitssimulationen und Renderengines, packt er jetzt die technischen Herausforderungen bei Modulos mit an.

felice.serena@modulos.ai

Michael Röthlisberger – Junior Data Scientist


Michael Röthlisberger studierte Physik an der ETH Zürich. Während seines Masterstudiums begann er sich für Datenwissenschaft und Softwareentwicklung zu interessieren. Für seine Masterarbeit arbeitete er an der Bildrekonstruktionssoftware für einen neuen PET-Detektor.

Erste Erfahrungen sammelte Michael in einem Praktikum bei der Sensirion AG. Dort war er Teil des Forschungs- und Entwicklungsteams, das einen neuen Gassensor entwickelte.

Die Teilnahme an einem Hackathon zum maschinellen Lernen weckte das Interesse von Michael an ML und er beschloss, auf diesem Gebiet Karriere zu machen. Er ist jetzt aufgeregt, sich mit Modulos neuen Herausforderungen zu stellen und Erfahrung in einem aufstrebenden Startup zu sammeln.

michael.roethlisberger@modulos.ai

Marianne Chiesi – Administration

Marianne Chiesi arbeitete in der Verwaltung verschiedener Unternehmen, bevor sie sich eine Auszeit nahm, um ihre Kinder grosszuziehen. Sie übersetzte Lehrbücher und literarische Werke in Blindenschrift und wechselte als Verwaltungsassistentin an die ETH Zürich. An der ETH arbeitete sie in vielen Bereichen mit Professuren und Forschern zusammen, darunter Astrophysiker, Teilchenphysiker und Biochemiker. Sie leitet jetzt die Administration bei Modulos.
 


Advisory Board

Rudolf Bär – Chairman of the Advisory Board

Rudolf Bär hat ein Diplom in Elektrotechnik der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) (1961) in Zürich und einen MBA der Harvard Graduate School of Business Administration (1964) in Cambridge.

Nach seiner anfänglichen Tätigkeit bei Dow Corning International in Zürich und Brüssel (1964 bis 1969) bekleidete er verschiedene Managementfunktionen in der Private Banking-Gruppe Julius Bär, Zürich, zuletzt von 1993 bis 2000 als CEO und schied 2005 aus dem Verwaltungsrat aus 2014 studierte er am Institut für Teilchenphysik und Astrophysik der ETH Zürich.
 

KONTAKT

STANDORT

Modulos AG
Technoparkstrasse 1
8005 Zurich
Switzerland
spinoff

designed by futurezoo